Historie

Mitglieder - Mitgliedsunternehmen und Zuordnung
Organisation - Gremien, Ansprechpartner und Verantwortlichkeiten.
Regularien - Regularien über Ziele, Aufgaben und Abwicklung im AKJ
Historie - Entwicklungsstationen des AKJ



2014 - Integration von Innovationen aus anderen Branchen. Weiterentwicklung der Regularien zur Erfüllung der aktuellen Compliance Regularien für den Austausch von Expertenwissen. Erweiterung des Lenkungsauschusses um einen Vertreter aus der Wissenschaft.

2008
- Redesign der strategischen Ausrichtung des AKJ durch die Erweiterung um Fragestellungen globaler Wertschöpfungsprozesse und Antworten für die künftige Ausrichtung der Logistik und Produktion in der Automobilindustrie.

2004 - Fortsetzung der Internationalisierung des AKJ durch Gründung des AKJ France mit französischen Automobilherstellern und in Ungarn unter Beteiligung von AUDI Ungarn und europäischer Zulieferer in Ungarn.

2002 bis 2003 - Internationalisierung des AKJ durch das Etablieren einer vergleichbaren Expertengruppe mit Vertretern der europäischer Automobilhersteller in Mexico und Start AKJ Mexico im Oktober 2003.

1987 bis 1995 - Kontinuierliche Erweiterung der Arbeitsthemen und neue Mitglieder sowie Etablieren eines regelmäßigen Jahreskongresses zum Austausch neuer Strategien, Konzepte und Lösungen rund um aktuelle Fragestellungen in Logistik und Produktion.


1986 - Etablieren abgestimmter Regularien für stabile Arbeitsstrukturen und regelmäßige Benchmarks mit den Mitgliedern und die gemeinsame Bearbeitung von Zukunfts- und Gestaltungsfragen aus dem Prozessbereich der Mitglieder.

1985
- Gründungssitzung im VW-Werk-Emden für einen Arbeitskries zur Entwicklung gemeinsamer Standards für die Gestaltung und den Betrieb von Just-In-Time, Just-In-Sequenz-Prozessen. Gründungsmitglieder: Dr. H. Krog (VW), J. Schönberger (Daimler), Dr. A. Busse (RHW), A. Borgert (Pebra).

1984 -
Erste Gespräche Logistikverantwortlicher von BMW, Daimler, Pebra, RHW Rentrop und Volkswagen mit Prof. Schmidt über eine Initiative für standardisierte Logistikprozesse zwischen OEM, Zulieferern und Dienstleistern.


(C) AKJ Automotive - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken